Logo

"Samstag Nacht"

Am Samstag, den 16.11.2019 lud das Akkordeon-Orchester 1938 Roßdorf e.V. zu seinem Jahreskonzert "Samstag Nacht" in die Rehberghalle ein. Schnell füllte sich der Saal bis in die hinteren Reihen, sodaß die Orchester vor großem Publikum mit ihrem Programm beginnen konnten.
Das Schülerorchester, unter der Leitung von Constanze Müller, legte popig-rockig mit einem "Pop Tango" und "Smoke on the water" los. Im Anschluß nahm das Jugendorchester, ebenfalls unter der Leitung von Constanze Müller, auf der Bühne Platz. Nach der "Bohemian Rhapsody" von Freddy Mercury präsentierte es dem Publikum sein Wertungsstück "Im Spielzeugladen". Mit diesem Stück holte sich die Jugend im Mai diesen Jahres bei den Wertungsspielen in Innsbruck mit dem Prädikat "hervorragend" den dritten Platz und einen Pokal.
Auch die QQ Cha Chas waren in Innsbruck mit der "Vegelin Suite" dabei und nahmen ein "ausgezeichnet" mit nach Roßdorf. Unter der Leitung von Peter Löw beendeten sie mit ihrem zweiten Stück "Palladio" den ersten Teil. Moderator des Abends - Sebastian "Seppel" Reeg - schickte das Publikum in eine kurze Pause, damit das 1. Orchester für den zweiten Teil auf der Bühne aufbauen konnte. Es begrüßte das gestärkte Publikum mit der Ouvertüre "Titus" von W.A. Mozart. Natürlich hatte auch das 1. Orchester in Innsbruck teilgenommen und spielte unter dem Dirigat von Peter Löw sein mit "ausgezeichnet" bewertetes Stück "Drei Impressionen" von Paul Kühmstedt. Mit beschwingten Melodien wie "SwissSka", einem Medley von "Herbert Grönemeyer" und "Balkanfieber" setzte es sein Programm fort. Zu "Sway" sang Christina Macho, welche ihr Gesangsstudium in Wien gerade erfolgreich abgeschlossen hat. Einen weiteren Höhepunkt des Konzertes verdanken wir Benedikt Vogel. Er arrangierte eigens für das 1. Orchester den Soundtrack of the Disney Animation Movie "Pocahontas", und ließ es sich nicht nehmen ,es auch selbst zu dirigieren.
Das Orchester spielte ertmals mit einem "Klick" im Ohr, sodaß Musik und der dazu laufende Filmzuschnitt präziese zueinander passte. Das begeisterte Publikum belohne uns mit langanhaltendem Applaus und Standing ovation. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wieder einmal war es uns gelungen, das Akkordeon etwas von seinem verstaubten Image zu befreien und zu zeigen, dass es auch anders geht.
Und immer wieder ein rießiges DANKESCHÖN an alle Helfer/innen vor, während und nach dem Konzert, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen. Auch vielen Dank für die Unterstützung des Landesmusikrates Hessen, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie der Sparkasse Darmstadt. GG

Konzert
von li. nach re. 1. Vors. Christoph Sprößler, Seepel Reeg, Constanze Müller, Peter Löw, Benedikt Vogel, Christina Macho.