Katze

Akkordeon-Konzert in Roßdorf

Die Spieler und Spielerinnen aus vier Orchestern laden zur langen „Samstag Nacht 2021“ ein. Der Zutritt ist über die 3G-Regel möglich.




ROSSDORF (red). Nach der Zwangspause im letzten Jahr freut sich das Akkordeon-Orchester Roßdorf umso mehr darauf, wieder in der Rehberghalle Roßdorf zu spielen. Die vier Orchester laden zum Herbstkonzert unter dem Titel „Samstag Nacht 2021“ für Samstag, 13. November, um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) in die Rehberghalle Roßdorf ein.
Es wird ein abwechslungsreiches Programm mit Titeln aus allen Musikrichtungen geboten, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins. Highlights in diesem Jahr sind die Ouvertüre aus der Oper „Die diebische Elster“, die beiden Akkordeon-Klassiker „Libertango“ von Astor Piazolla und „ARTango“, ein Arrangement im Stil eines Tangos Nuevo, sowie Medleys aus James Bond Filmklassikern und aus jiddischen Volksweisen, eigens arrangiert von Benedikt Vogel und Norbert Fähnrich.
Das Erste Orchester und die Q Q Chà Chas spielen unter der Leitung von Peter Löw, die Kinder und Jugendlichen im Schüler- und Jugendorchester unter Constanze Müller.
Der Eintritt kostet 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse. Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren können im Verlauf der Buchung ausgewählt werden. Karten erhält man in der Schmökerstube Roßdorf und online über www.aor-online.de/tickets.
Der Zutritt ist für alle Gäste mit Negativnachweis möglich, das heißt: für geimpfte, genesene oder getestete Gäste. Der Nachweis durch Test muss durch einen Antigen-Schnelltest erfolgen (kein Selbsttest) und darf nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Bei Schülern gilt das regelmäßig aktualisierte Testheft im Rahmen des schulischen Schutzkonzepts ebenfalls als Negativnachweis. Ohne Negativnachweis ist der Zutritt leider nicht möglich.